Nachdem DeAgostini vorgestern mit Build Your Own X-Wingden Test Run in UK gestartet hat und ich euch gestern etliche neue Details zeigen konnte, merkt man eines ganz besonders – in der Community geht richtig was ab.

Bereits jetzt haben sich erste Gruppen auf Facebook gebildet, in den Foren häufen sich die Beiträge und so wie ich das mitbekomme befinden sich die ersten Ausgaben von Build Your Own X-Wing bereits auf dem Weg nach Deutschland. Auch ich habe mir eine Ausgabe aus UK bestellt, die schon bald bei mir eintreffen wird. Dazu gibt es dann natürlich ein ausführliches Review.

Build Your Own X-Wing Website

Natürlich ist auch DeAgostini aktiv und geht in die Marketing-Offensive. Den Auftakt bildet dazu die offizielle Website die seit gestern Abend unter buildxwing.com erreichbar ist und alles Wissenswerte der neuen Reihe Build Your Own X-Wingbereithält.

Vor allem gibt uns die Seite noch einmal die Möglichkeit einen Blick auf den verspiegelten Display Ständer zu werfen, der innerhalb der Community für sehr viel Begeisterung sorgte. Viele hätten sich so etwas auf für Bau den Millennium Falcon gewünscht.

Dieser wird übrigens Teil des Premium-Abos sein, das zusätzlich 1 GBP pro Ausgabe kosten wird. Bei einem 100 Ausgaben umfassenden Abo kommen wir also auf ziemlich genau 100 GBP für das Display. Aktuell entspricht dies knapp 120 EURO. Durchaus ein fairer Preis für ein Display dieser Größe.

Natürlich gibt es auch noch einen Blick auf die kostenlosen Geschenke, die man mit Abschluss des Abos über die verschiedenen Ausgaben hinweg erhält.

Insbesondere die Buchstützen, die einen X-Wing und einen TIE Fighter in Aktion zeigen, sowie das USB-Ladegerät machen einen sehr ordentlichen Eindruck.

Abonnenten in UK erhielten übrigens diese Bestätigung als Nachricht, die noch einmal alle wichtigen Rahmenbedingungen des Abos enthält.

Dort heißt es, dass die erste Ausgabe 2,99 GBP und alle weiteren mit 8,99 GBP berechnet werden. Versandkosten entfallen komplett und auch sonst fallen keine weiteren Gebühren an. Rechnet man alles zusammen kommen wir nach zwei Jahren auf einen Betrag von rund 890 GBP oder ungerecht 1.040 EURO.

Die Geschenke verteilen sich wie folgt über die Ausgaben.

  1. Lieferung: Star Wars Untersetzer
  2. Lieferung: Sammelordner
  3. Lieferung: Eine Tasse
  4. Lieferung: Ein T-Shirt
  5. Lieferung: Ein USB-Ladegerät
  6. Lieferung: Buchstützen

Wer übrigens zusätzliche Ordner benötigt, kann diese für 7,99 GBP pro Stück gesondert bestellen.

Komplette erste Ausgabe als Flipbook

Besonders großartig finde ich, dass man die komplette erste Ausgabe mittels Flipbook zur Verfügung stellt.

Dadurch bekommt man ein guten Einblick was uns erwartet und ermöglicht noch einmal den ein oder anderen genauen Blick auf das fertige Modell zu werfen.

Full Release im Dezember

Im Dezember können sich die Star Wars Fans dann über den Full Release des Abos freuen, der dann wie bereits genannt 100 Ausgaben umfassen wird. Ich rechne mit einem Start in Deutschland gut ein Jahr später.

Die zahlreichen Fotos und Infos machen es uns in Deutschland natürlich nicht einfach auf die neue Reihe Build Your Own X-Wing von DeAgostini zu warten. Glücklicherweise sind wir aber aktuell noch mit Bau den Millennium Falcon gut beschäftigt.

Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt folgt mir bei Facebook und hinterlasst mir einen Kommentar.